23 A/B-Testing Ideen zur Landing-Page Optimierung

Falls Du auf der Suche nach Ideen bist, was für AB-Tests auf Deiner Landingpage Sinn machen könnten, findest Du hier 23 Anregungen zum Ausprobieren:

Teste Deine Überschrift:

  • Kurze & knackige Überschriften vs. Lange & beschreibende Überschriften
  • Keine Überschrift vs. Überschrift
  • Design/Schriftart 1 vs. Design/Schriftart 2
  • Kleine Schriftgröße vs. große Schriftgröße
  • Überschriftsposition 1 (z.B. links) vs. Überschriftsposition 2 (z.B. rechts)

Teste den „Call to Action“ (zentrale Handlungsaufforderung)

  • Buttontext 1 im Button (z.B. „Jetzt kaufen“) vs. Buttontext 2 (z.B. „In den Einkaufswagen“)
  • Buttonaufforderung 1 (z.B. „Video ansehen“) vs. Buttonaufforderung 2 (z.B. „Kostenlos testen“)
  • Form-/Farb-/Größenvariante 1 des Buttons vs. Form-/Farb-/Größenvariante 2 des Buttons
  • Buttonposition 1 (z.B. oben rechts) vs. Buttonposition 2 (z.B. unten links)
  • Mehrere „Call to Action“ Buttons vs. Einem „Call to Action Button“

Teste Layout und Design

  • Farbschema 1 (z.B. dunkel) vs. Farbschema 2 (z.B. hell)
  • Navigationsleiste links vs. Navigationsleiste rechts (oder oben vs. rechts etc.)
  • Voreingestellte (default) Schriftgröße/-art/-farbe 1 vs Voreingestellte Schriftgröße/-art/-farbe 2

Teste Deinen Text

  • Langer Text vs. Kurzer Text
  • Bullet Poinst vs. Keine Bullet Points
  • SEO opimierter Text vs. Für Menschen optimierter Text
  • Text vs. Kein Text

Teste Formulare

  • Langes Formular vs. Kurzes Formular
  • Formular auf einer Seite vs. Formular auf mehreren Seiten
  • Text über den auszufüllenden Feldern vs. Text neben den auszufüllenden Feldern

Weitere Testideen

  • Referenzen vs. Keine Referenzen (oder auch Textreferenz vs. Videoreferenz)
  • Kleines Bild vs. Großes Bild
  • 50€ vs. 49,99€

Das wie geschrieben nur als Anregung. Wenn Dir noch weitere Ideen einfallen, schreib doch bitte ein Kommentar und ich werde es gerne ergänzen.

Visual Website Optimizer

a
Die englische Originalversion dieses Artikels ist hier zu finden. Die hier zu lesende, deutsche Version wurde mit Zustimmung des Autors und Gründers des Visual Website Optimizer – Paras Chopra – erstellt.

a.

Optimizely

Optimizely ist ein Online-Tool, mit dem man extrem einfach A/B-Tests oder Multivariate Tests erstellen kann. Durch einen WYSIWYG-Editor kann man auch ganz ohne HTML- oder CSS-Kenntnisse eine Variante der eigenen Webseite oder Landing Page erstellen. Im Gegensatz zu anderen Anbietern kann dieser getestet werden, ohne dass man sich anmelden muss. Gib dafür einfach auf der Startseite die URL der Seite ein, für die Du eine Variation erstellen möchtest, klicke auf den „Get started“ Button und schon geht es los.

Der WYSIWYG-Editor von Optimizely

Ein Beispiel wie WYSIWYG-Editor von Optimizely im Rahmen eines A/B-Tests der Spendenplattform Spenden.De.

a

Daniel Weinand, der Chefdesigner des Onlineshopanbieters Shopify, schreibt:

Optimizely macht A/B-Testing all denen zugänglich, die über wenig oder kein technisches Wissen verfügen.

Einen guten Überblick gibt auch das unten eingebundene Video in dem Optimizely kurz vorgestellt wird:

Die Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit von Optimizely hört aber nicht bei der Erstellung verschiedener Variationen der zu testenden Landing Page auf. Um Optimizely auf der eigenen Seite zu aktivieren, muss einmalig ein kleiner Javascript-Codeschnipsel in den Header der zu testenden Webseite eingefügt werden. Dies sollte jedem, der schon mal ein Youtube-Video in die eigene Webseite eingebunden hat, keine Probleme machen. Alle anderen müssen in diesem Fall doch Kontakt mit der IT-Abteilung aufnehmen, aber diese sollte damit nicht mehr als 2 Minuten beschäftigt sein und muss danach nie wieder belästigt werden. Das Einrichten der zu testenden Ziele (z.B. Klick auf einen bestimmte Link) ist ebenfalls im Handumdrehen gemacht und stellt auch den letzten Schritt dar, bevor es mit dem Test losgehen kann.

Optimizely Ergebnisübersicht Danach verteilt Optimizely die Besucher der Webseite zufällig auf die verschiedenen Versionen der Webseite. Die Ergebnisse kann man auf einer speziellen Übersichtsseite verfolgen, wobei neben den reinen Zahlen jedem Ziel auch 1 bis 5 „Confidence-Punkte“ zugeteilt werden. Anhand dieser „Confidence-Punkte“ kann man schnell erkennen, ob der A/B-Test schon statistisch signifikant ist, oder ob die Gefahr besteht, dass der Zufall hier noch eine zu große Rolle spielt, um wirklich Schlüsse aus dem Test ziehen zu können.

Für fortgeschrittene Nutzer gibt es darüber hinaus eine Vielzahl weiterer Features:

Interaktiver Modus
Um dynamische Webseiten, wie z.B. ein Ajax-Formular mit mehreren Schritten, zu testen, kann der „Interactive Mode“ innerhalb des WYSIWYG-Editors aktiviert werden. So kann auf der zu testenden Seite beispielsweise ein Dialogfenster, ein Dropdown-Menü oder eine Gallerie geöffnet und dort einen entsprechenden Test aktiviert werden

Optimizely Interactive Mode

Cross-Browser Testing

Optimizely Cross Browser TestingIm Rahmen einer Kooperation mit CrossBrowserTesting bietet Optimizely die Möglichkeit sicherzustellen, dass die Varianten der zu testenden Seite in jedem Browser optimal dargestellt werden. Mit einem einzigen Klick kann man sich Screenshots der erstellten Varianten anzeigen lassen und so prüfen, wie diese in verschiedenen Browsern und Betriebssystem aussehen.

Multiple Sign-ins
Es ist möglich, Kollegen oder Kunden Zugang zu seinem Optimizely-Konto zu geben. Diese können sich dann mit einer eigenen E-Mail/Passwort-Kombination einloggen und die Experimente selbstständig bearbeiten bzw. neue anlegen. Wenn man anderen keinen vollen Zugriff auf das Konto geben will, gibt es die Möglichkeit, lediglich die verschiedenen Varianten sowie die Ergebnisse zugänglich zu machen.

Optimizely Multiple Sign-in

Multiple Projects
Wenn man mit Optimizely gleichzeitig mehrere AB-Tests auf verschiedenen Seiten durchführt, kann man für jeden ein eigenes Projekt anlegen und ein eigenes Code-Snippet generieren. In diesem Rahmen ist es dann auch möglich, für jedes dieser Projekte wiederum individuelle Zugangsberechtigungen zu erstellen.

Einfaches Klick-Tracking
Man kann jedes Element der zu testenden Seite markieren und mit dem „Track Clicks“ Feature die entsprechenden Klicks messen.

Optimizely Multiple Sign-in

Cross-Domain-Tests
Sollten sich ein Test oder ein Konversionsziel (Conversion Goal) über mehrere Domains erstrecken, so ist auch das kein Problem und funktioniert mit Optimizely ohne Probleme.

Besucher Segmentierung
Mit Optimizely ist es möglich bestimmte AB-Test-Experimente nur bestimmten Besuchern anzeigen zu lassen. Dies ist nach den folgenden Kriterien möglich:

  • Neue vs. Wiederkehrende Besucher – z.B. den Test also nur neuen Besuchern der Webseite anzeigen
  • Browser – z.B. den Test nur Besuchern mit mobilen Browsern oder HTML5-fähigen Browsern anzeigen
  • Sprache – z.B. den Test nur Besuchern anzeigen, die französische Spracheinstellungen ausgewählt haben
  • Cookie – z.B. nur Besuchern mit einem aktiven Session Cookie anzeigen
  • Referrer – z.B. den Test nur Besuchern, die über Google oder einer speziellen Landinpage kommen, anzeigen
  • Benutzerdefinierte Ereignisse – z.B. den Test nur den Besuchern anzeigen, die das „madePurchase“ event ausgelöst haben
  •  Custom Javascript (für Fortgeschrittene) – z.B. den Test nur Besuchern anzeigen, für die gilt ‚user.accountAge > 365‘, oder nur wenn ‚(new Date()).getDay() != 0‘

AB-Testing Besucher Segmentierung Optimizely

a

Optimizely  ab 10€ pro MonatNach einer 30tägigen Probephase kann Optimizely schon ab ca. 10 € (14 US$) im Monat genutzt werden, wenn man einen 2-Jahres-Vertrag abschließt. Ohne Mindestvertragslaufzeit kann das Angebot ab ca. 14€ (19 US$) genutzt werden. Gegründet wurde Optimizely übrigens von den ehemaligen Google-Mitarbeitern Pete Koomen und Dan Siroker. Letzterer war „Director of Analytics“ der extrem erfolgreichen Online-Wahlkampfkampagne von Barack Obama. Nachdem das Unternehmen im letzten Jahr über 1 Million US$ von bekannten Risikokapitalgebern eingesammelt hat, ist man aktuell dabei, das Team zu erweitern, und dürfte Optimizely künftig noch um viele neue Features erweitern und dazu beitragen, das A/B-Testing von noch mehr Menschen genutzt wird.

Visual Website Optimizer

Der Visual Website Optimizer ist ein super einfaches Onlinetool, um selber A/B-Tests durchzuführen und auszuwerten. Durch einen WYSIWYG-Editor kann man auch (fast) ganz ohne technische Designkenntnisse selbst verschiedene Variationen seiner Webseite erstellen und einen eigenen A/B-Test durchführen. Für Fortgeschrittene und Profis gibt es eine Vielzahl zusätzlicher Features, die auch ständig ergänzt werden, so dass sich der Visual Website Optimizer definitiv auch für den professionellen Einsatz eignet. Selbst bekannte Firmen wie Microsoft oder Groupon/CityDeal haben den Visual Website Optimizer schon genutzt (eine Liste aller Referenzkunden findest Du hier). Neben einer 30tägigen kostenlosen Testphase kann der Visual Website Optimizer danach schon ab ca. 36 € / Monat (49 US$) genutzt werden, und sollte somit selbst für kleine Webprojekte erschwinglich sein.

Aktuell ist der Visual Website Optimizer nur in englischer Sprache zu nutzen, wobei hier definitiv grundlegende Sprachkenntnisse ausreichend sind.

6 Wege, den Visual Website Optimizer optimal zu nutzen

1. Erstelle verschiedene Versionen Deiner Webseite so einfach wie ein Word-Dokument

AB-Testing per WYSIWYG-EditorIn weniger als 5 Minuten kannst Du ganz ohne Programmierkenntnisse online Varianten der Webseite oder Landing Page anlegen, die Du testen möchtest. Verändere Deine Überschriften, Bilder, Buttons, Texte, Links, Videos… Mit dem WYSIWYG-Editor des Visual Website Optimizer wird A/B-Testing so einfach wie das Erstellen eines Word-Dokumentes.

a

• Keine HTML oder CSS-Kenntnisse notwendig
• Einfach zu benutzen und für jede Art von Webseite geeignet
• Tausche Bilder & Grafiken aus oder lade neue hoch
• Vorschau der Änderungen direkt und online möglich

2. Teste verschiedene Ziele gleichzeitig

Mit A/B-Testing mehrere Ziele gleichzeitig testen (Video)Du kannst natürlich auch mehr als ein Ziel während jedes A/B-Test messen. So kannst Du sicher gehen, dass Du den Einfluss Deiner Webseitvariationen auf alle Bereiche im Auge behältst. Beispiele für die Dinge, die Du messen kannst, sind u.a. die folgenden:

a

a

a

• Klick auf einen Link, den Besuch einer bestimmten Seite, das Ausfüllen eines Formulares, die User-Aktivität…
• Du kannst ein „willkürliches“ Ereignis auf Deiner Webseite als Ziel definieren

3. Echtzeitergebnisse und grafisch aufbereitete Schaubilder

AB-Testing Aufbereitete ErgebnisseMit dem Visual Website Optimizer erhältst Du die Ergebnisse Deines A/B-Tests in Echtzeit. Durch grafisch ansprechend aufbereitete Tabellen erhältst Du einen schnellen Überblick. Natürlich stehen aber auch sämtliche Detailinformationen zur Verfügung, so dass alle für die Auswertung gewünschten Informationen nur einen Klick entfernt sind:

a

a

a

• Echtzeitergebnisse in Millisekunden
• Tägliche Diagramme
• Visualisierte Performance-Trends für länger laufende Tests

4. Heatmap und Clickmap -Visualisierungen der Testergebnisse

AB-Testing HeatmapDie Ergebnisse Deines A/B-Tests kannst Du Dir mit dem Visual Website Optimizer auch im Rahmen einer Heatmap oder Clickmap anzeigen lassen, um so neben den reinen Zahlen ein noch umfassenderes Bild Deines Tests zu erhalten.

a

a

a

• Die Clickmap stellt Klickstatistiken auf alle Links dar
• Die Heatmap verdeutlicht die „Hotspots“ der der Webseite
• Click- und Heatmap werden automatisch erstellt und müssen nicht extra konfiguriert werden

5. Profi-Features

Die Einfachheit in der Benutzung macht den größten Reiz des Visual Website Optimizers aus. Das Bbdeutet aber nicht, dass sein Funktionsumfang nicht mit dem von deutlich teureren Tools mithalten oder diese oft sogar übertreffen kann (warum sonst sollten Firmen wie Microsoft, Groupon/Citydeal oder Foursquare den Visual Website Optimizer nutzen?). In diesem 10minütigen Video bekommst Du einen Überblick über die vielen erweiterten Möglichkeiten dieser A/B-Testing Software.

• JQuery basierter, dynamischer Content und Preistests
• CSS basierte Tests des Seitenlayouts und -styling
• Die Möglichkeit komplexe Multivariate Tests durchzuführen
• Möglichkeit, den Test nur bestimmten Users anzeigen zu lassen (z.B. neue Besucher, Besucher, die über einen bestimmten Link gekommen sind… )
• Wildcard Funktion, um Variationen z.B. des Logos gleichbleibend auf allen Unterseiten anzeigen zu lassen

6. Einfache und einmalige Einbindung des Testcodes

AB-Testing Keine komplizierte EinbindungUm den Visual Website Optimizer nutzen zu können, muss einmalig ein kleiner Codeschnipsel in den Header Deiner Webseite eingebaut werden. Dies sollte jedem möglich sein, der schon mal ein Youtube-Video in seine Webseite eingebunden hat oder allgemein über minimale IT-Kenntnisse verfügt. Danach muss der „Code“ der Webseite nie wieder angefasst werden, die IT-Abteilung wird danach nicht mehr gebraucht.

• Der Codeschnipsel muss nur ein einziges Mal eingebunden werden
• „Page tagging“ ist weder für einfache A/B-Tests, noch für Multivariate Tests oder spezielle Conversion-Ziele notwendig

Neben den hier aufgeführten Möglichkeiten bietet der Visual Website Optimizer noch zahlreiche weitere Features (Integration mit Google, Analytics, Plugins für Wodpress, Drupal und Joomla…) und ständig kommen neue hinzu. Im eigenen Blog sind darüber hinaus zahlreiche Tipps und Tricks zum Thema A/B-Testing zu finden, mit dem Ideafox wird eine eigene Suchmaschine für A/B-Test-Fallstudien zur Verfügung gestellt, der Landing Page Analyzer hilft einem Ideen zur Optimierung der eigenen Landing Page zu finden und mit dem A/B Split Test Significance Calculator lässt sich ausrechnen, ob der eigene A/B-Test statistisch signifikant ist.

Nach meiner Erfahrung ist auch der Kundensupport ausgesprochen schnell und kompetent und nicht selten erhält man direkt vom Gründer Paras Chopra eine persönliche Antwort auf seine Fragen.

Was die Kosten angeht, so hat man die Möglichkeit den Visual Website Optimizer 30 Tage kostenlos zu testen. Danach fallen monatliche Kosten zwischen 49 US$ und 729 US$ an (ca. 36 € – 534 €) wobei sich Letzteres natürlich nur an größere Unternehmen oder Agenturen richtet.
Was kostet der Visual Website OptimizerDas „Small Business“ Paket lohnt sich aber meiner Meinung nach auch schon für kleinere Webprojekte. Da man monatlich kündigen kann, wäre es doch mal einen Versuch wert, ob man durch einige gezielte Änderungen nicht die Zielerreichung um 10%, 50% oder gar 100% steigern kann. Dafür wären dann 36 € / Monat ein oftmals kleiner Preis. Sollte man mehr Besucher testen wollen, als der aktuelle Plan hergibt, kann man sich, ohne seinen monatlichen Plan upgraden zu müssen, auch für 10 US$ (ca. 7,3 €) ein weiteres Kontingent von 1.000 Besuchertests kaufen.

Visual Website Optimizer